Herren 2 - 6. Runde

In der wunderbaren Dreifachturnhalle von Bellach konnte unsere 2. Mannschaft für einmal "nur" einen Punkt einheimsen.

Unihockey Mümliswil II – UHC Basel United II 7:7 (1:4)

Mit dem UHC Basel United II wartete auf die Guldentaler ein Gegner aus dem hinteren Drittel der Tabelle. Nichts desto trotz wussten alle Spieler genau, dass Basel ein eher unbequemer Gegner ist. Die Taktik von Trainer Albani war klar: wir mussten von Beginn weg das Spieldiktat in die Hand nehmen und den Gegner bereits früh stören. Die Partie begann nicht ganz nach den Wünschen der Mümliswiler  und die Vereinigten Basler Unihockeypieler erzielten bereits früh wichtige Tore gegen ein verschlafenes Heimteam. Trotz zeitweise grossen Bemühungen unsererseits konnten wir nur dank einem überragenden Torhüter  den Anschluss an den Gegner nicht komplett verlieren. Mit der Schlusssirene der ersten Hälfte war auch klar, dass im Spiel der Mannen aus dem Guldental einiges an Herzblut, Kapfgeist und Wille in der zweiten Hälfte gezeigt werden musste, um dieses Spiel noch zu drehen. Lange Zeit schien es, dass die nicht gelingen wollte. Nachdem ein Basler in die Kühlbox gestellt wurde konnte dank einem Powerplaytor wieder Aufwind im Team gespürt werden. Coach Rubitschung hatte sich schon beinahe für ein Timeout entschieden als dies der Gegner für sich einforderte. Dieses Geschenk nahmen wir gerne an und konnten von da an besser und konsequenter Spielen. Nach kurzer Zeit schmolz der 4 Tore Vorsprung dahin und es stand Unentschieden. Kurz vor Schluss konnte jedoch ein Basler mit einem gezielten Nadelstich (6:7) noch einmal für mehr Spannung sorgen. Die noch grösser wurde, als wieder ein Rot-Schwarzer Spieler in die Kühlbox geschickt wurde. Zu Beginn des Powerplays konnte allerdings nichts Zählbares erzielt werden. Erst drei Sekunden vor Schluss konnte ein Freistoss an der Seitenlinie erkämpft werden, der nach einem Timeout der Mümliswiler, perfekt ausgeführt wurde. P. Boner, auf Pass von F. Mutti, hat mit der Schlusssirene eingenetzt und den entscheidenden Treffer zum 7:7 Schlussresultat beigesteuert.

Aufstellung UHCM II:

Torhüter: Boner Dominik

Feldspieler: Heutschi Jeremy (1/1), Mutti Fabio (1/1), Ackermann Raphael, Baschung Christian (2/0), Neuenschwander Roy, Fluri Julian, Albani Claudio (1/0), Schmid Hans (0/3), Boner Patrick (2/0)

Ersatz: Bader Damian

Verlesd und Abwesend: Ackermann Samuel (alles kaputt), Rubitschung Tobias (Fuss kaputt, Coach),  Kamber Simon (Schulter kaputt, Statistik), Meister Sven (Landesverteidigung), Albani Michael (wahrscheinlich WC oder Sporthus), Nussbaumer Mario (Weihnachtsferien)

Unihockey  Mümliswil II – TV Lüterkofen 2:5 (1:4)

Der zweite Gegner war wie in der letzten Runde die Mannen aus dem Bucheggberg. Bereits in der Spielpause war klar, dass diese Partie um einiges schneller und besser gespielt würde. So wurden bekannte Gesichter aus der Schweizer Unihockeyszene gesichtet, hüben wie drüben. Bereits das letzte Spiel war ein Kräftemessen auf Augenhöhe und ein Zweitliga-Leckerbissen. Das Spiel startete mit einem stark auftretenden TV Lüterkofen, welches früh in Führung gehen konnte. Bis kurz vor dem Pausentee konnten sie kontinuierlich den Score erhöhen. Wäre da nicht der kühle Kopf von Neuenschwander gewesen, der Baschung mit einem Zuckerpass bediente und pünktlich zur Halbzeit den Anschluss zum 1:4 erzielt hätte. Der von weit angereiste Coach Jäggi peitschte die Guldentaler in der flammenden Pausenrede nach vorne und wollte ein konsequenteres Mümliswil, dass sein Herz in die Hand nimmt und den zahlreichen grossen und kleinen Fans zeigt, was Unihockey ist. Gesagt getan. Die zweite Hälfte wurde beherzt und mit viel Wille Unihockey gespielt. Jeder Spieler kämpfte mit vollem Einsatz und es wurde wahrscheinlich einer der qualitativ hochstehendsten Matches gespielt. Die Kontrahenten schenkten sich nichts, was sich auch im Resultat zeigte. Mümliswil konnte wie Lüterkofen nur noch je ein Tor erzielen, was zum Endresultat von 2:5 führte.

Aufstellung UHCM II:

Torhüter: Bader Damian

Feldspieler: Heutschi Jeremy , Mutti Fabio (1/0), Ackermann Raphael, Baschung Christian (1/0), Neuenschwander Roy (0/1), Fluri Julian, Albani Claudio, Schmid Hans, Boner Patrick (0/1)

Ersatz: Boner Dominik

Verlesd und Abwesend: Ackermann Samuel (alles kaputt), Rubitschung Tobias (Fuss kaputt, Motivator),  Kamber Simon (Schulter kaputt, Statistik), Meister Sven (Landesverteidigung), Albani Michael (wahrscheinlich WC oder Sporthus), Nussbaumer Mario (Weihnachtsferien)

Lorenz Nutzfahrzeuge AG
Guttamafix
Paul Flury AG
Soprema
R. Büttler Maler AG
Intersport Sporthus
Garage R. Saner
Fitnexx

Logo klein