Herren 2 - 2. Runde

Die zweite Runde in Sissach besuchten wir mit vielen Abwesenden. Nach der erfolgreichen ersten Runde wollten wir unser Punktekonto um weitere Punkte erhöhen                           

Unihockey Mümliswil II – TV Wild Dogs Sissach 4:10 (2:5)

Torhüter: Damian Bader

Feldspieler: Michi Albani, Claudio Albani, Christian Baschung; Patrick Boner, Sven Meister, Raphael Ackermann; Simon Kamber, Roy Neuenschwander, Samuel Ackermann.

Bemerkungen: Fabio Mutti (auf der Wisn), Sandro Schmid (wie immer verlesd), Mario Nussbaumer (auf der Jagd), Tobias Rubitschung (am Riis ässe), Dominik Boner (geschont)

Unser erstes Spiel des Tages hatten wir gegen die spielstarken wilden Hunde aus Sissach. Das Team mit gefühlten 28 Feldspielern wird auch dieses Jahr wieder ein Wort mitreden wollen um den Gruppensieg. So waren wir gewarnt auch die Stärken der Sissacher. Den frühen Rückstand konnten wir noch ausgleichen. Die Sissacher machten aber in der Folge Tor um Tor und erhöhten bis kurz vor der Pause auf 1:5. Einerseits waren die Hunde sehr effizient und andererseits führten viele kleine Fehler bei uns zu diesem grossen Rückstand. Kurz vor der Pause konnten wir noch auf 2:5 verkürzen und die Hoffnung auf eine Wende blieb erhalten.

Den erhofften Rush nach der Pause konnten wir leider nicht selber machen und überliessen das den Sissachern. Diese konnten bis auf 2:7 davon ziehen. Wir setzten dann alles auf eine Karte und versuchten vergebens im 4:3 den Anschluss wieder herzustellen. Erfolglos.

Schlussendlich verloren wir diskussionslos mit 4:10. Der Sieg ging sicherlich verdient an Sissach, wenn auch ein paar Tore zu hoch.

0:1  Sissach

1:1  Baschung

1:2  Sissach

1:3  Sissach

1:5  Sissach

2:5  Meister (Ackermann R.)

2:6  Sissach

2:7  Sissach

3:7  Michi (Boner) Powerplay

3:8  Sissach (ins leere Tor)

3:9  Sissach (ins leere Tor)

4:9  Michi (4 gegen 3)

4:10  Sissach (ins leere Tor)

Unihockey Mümliswil II – Schatrine Bellach 6:5 (4:3)

Torhüter: Damian Bader

Feldspieler: Michi Albani, Claudio Albani, Christian Baschung; Patrick Boner, Sven Meister, Raphael Ackermann; Simon Kamber, Roy Neuenschwander, Samuel Ackermann.

Bemerkungen: Fabio Mutti (auf der Wisn), Sandro Schmid (wie immer verlesd), Mario Nussbaumer (auf der Jagd), Tobias Rubitschung (am Riis ässe), Dominik Boner (geschont)

Im zweiten Spiel wollten wir gegen die Aufsteiger aus Bellach unbedingt zwei Punkte holen und den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren. Das Spiel war noch nicht alt, als der Teamsenior (offenbar geistig noch an der toskanischen Küste) mit zwei individuellen Fehlern die Bellacher zur 2:0 Führung verhalf. Die beiden Teamsenioren haben dann aber die Wende im Spiel wieder herbeigebracht. Den zwischenzeitlichen Ausgleich konnte noch vor der Pause korrigiert werden.

Nach der Pause sah es so aus also ob wir das Spiel souverän nach Hause fahren würden. Doch dem war nicht so. Nach dem 6:3 Führungstreffer drückten die Bellacher immer mehr und kamen kurz vor Schluss sogar noch auf 6:5 heran, notabene in Unterzahl. Mit allen Kräften konnten wir aber den Vorsprung noch über die Runden bringen und weitere 2 Punkte gutschreiben lassen. 

0:1  Bellach

0:2  Bellach

1:2  Baschung (Claudio)

2:2  Michi (Claudio)

3:2  Michi (Claudio)

3:3  Bellach (Boxplay)

4:3  Baschung (Claudio)

5:3  Baschung (wieder Claudio)

6:3  Meister (Boner)

6:4  Bellach

6:5  Bellach (war klar noch während unserem Powerplay)

Fazit:

Im Spiel eins waren wir zu schwach um den Sissachern gefährlich werden zu können und im Spiel 2 hatten wir schlussendlich das nötige Glück um den Sieg zu holen.

Mit Platz 3 mit 6 Punkten nach 2 Runden können wir aber sicherlich zufrieden sein. Es kann gerne so weiter gehen.

Lorenz Nutzfahrzeuge AG
Guttamafix
Paul Flury AG
Soprema
R. Büttler Maler AG
Intersport Sporthus
Garage R. Saner
Fitnexx

Logo klein