Herren 1 - 1. Runde Balsthal

Die 1. Mannschaft ergattert zum Saisonstart einen teuer bezahlten Punkt an der Heimrunde in Balsthal.

Unihockey Mümliswil - Floorball Köniz 4:6 (1:2)

Torhüter: Ja Burgermeister (ab. 10. Haefeli)
Feldspieler: Jo. Burgermeister, Probst, Rötheli; Heutschi, Nussbaumer, Spiegel; M. Ackermann
Bemerkungen: R. Ackermann, Meier (Ferien), Fluri (RS), Bader, Stalder (Ersatz)

Mit Köniz wartete zum Auftakt gleich ein Schwergewicht auf Mümliswil. Die Berner konnten sich im vergangenen Jahr bis in die Playoff-Halbfinals vorspielen und hatten gemäss erstem Eindruck keine gewichtigen Abgänge zu verzeichnen. Mümliswil startete gut und übernahm in den ersten Spielminuten das Zepter und konnte verdient in Führung gehen. Von Minute zu Minute kam aber auch Köniz besser in der Partie an. Das Spiel wurde ausgeglichener und Köniz ging dank der besseren Chancenauswertung mit 1:2 in Führung. Schockmoment für Mümliswil noch vor dem Pausenpfiff. Torhüter Burgermeister musste nach einer unübersichtlichen Situation das Spielfeld mit einer ausgekugelten Schulter verlassen. Gute Besserung Janick! Mümliswil konnte in der zweiten Hälfte das Spiel wieder ausgleichen ehe Köniz in der Schlussphase wieder in Führung gehen konnte. Ohne Torhüter versuchte Mümliswil die Partie noch zu wenden - leider ohne Erfolg. Die Berner behielten das bessere Ende für sich und konnten die Partie mit 4:6 gewinnen.

Unihockey Mümliswil - Riviera Raptors Vevey 5:5 (3:2)

Torhüter: Haefeli
Feldspieler: Jo. Burgermeister, Probst, Rötheli; Heutschi, Nussbaumer (ab. 15. M. Ackermann), Spiegel
Bemerkungen: Ja. Burgermeister (verletzt), R. Ackermann, Meier (Ferien), Fluri (RS), Bader, Stalder (Ersatz)

Gegen die Raptoren aus Vevey wollte Mümliswil trotz mittlerweile äusserst dünner Kaderdecke die ersten Punkte einfahren. Der Start gelang nach Mass und eine 2:0 Führung war das Zwischenresulat. Viel zu einfach wurde den Raptoren in der Folge zwei Tore zum Ausgleich geschenkt und das Spiel konnte wieder von vorne beginnen. Mario Ackermann war zumindest noch vor dem Pausenpfiff für die erneute 3:2 Führung besorgt. Nach der Pause glich das Spielgeschehen weiterhin jenem der ersten 20 Minuten. Vevey konnte wieder ausgleichen, Mümliswil erneut vorlegen ohne entscheidend davon zu kommen. Am Ende stand nach einer hektischen Schlussphase mit dem 5:5 Schlussresultat eine Punkteteilung auf der Anzeigetafel.

Ein Punkt zum Saisonauftakt war für Mümliswil sicherlich zu wenig. Die Leistungen waren in beiden Spielen nicht schlecht, Luft nach oben ist aber sicherlich vorhanden. Vorallem in der Chancenverwertung und in der konsequenten Defensivarbeit kann noch gefeilt werden. Dass im zweiten Spiel mit Topskorer Nussbaumer ein weitere Spieler verletzt ausgeschieden ist schmerzt sehr (auch dir gute Besserung Claudio). In den kommenden Wochen heisst es zusammenstehen, die wenigen verbliebenen Kräfte bündeln und hart weiterarbeiten.

Lorenz Nutzfahrzeuge AG
Guttamafix
Paul Flury AG
Soprema
R. Büttler Maler AG
Intersport Sporthus
Garage R. Saner
Fitnexx

Logo klein