Herren 1 - 8. Runde

Nach nur einem Punkt an der 8. Meisterschaftsrunde musste der Schreiberling der 1. Mannschaft zwingend eine Woche Ferien buchen um das Erlebte zu verarbeiten. Nach einigen Tagen Skifahren und Sonnenschein kann rückblickend auch von der vorletzten Meisterschaftsrunde ein besseres Fazit gezogen werden.

Unihockey Mümliswil - UHC Kappelen 4:9

Torhüter: Haefeli
Feldspieler: Meier, M. Ackermann, Nussbaumer; Spiegel, Heutschi, Diemand; Boner, R. Ackermann, Jo. Burgermeister
Bemerkungen: Ja. Burgermeister (Ersatz), Rötheli (Ausland), Probst, Fluri (krank)

Gegen den Spitzenreiter aus dem Seeland gab es für Mümliswil nichts zu holen. Bereits nach 40 Sekunden und zwei defensiven Aussetzern lagen die Guldentaler mit 0:2 im Hintertreffen. Auch wenn Mümliswil in der Folge besser ins Spiel fand (was auch fast nicht anders ging...), war Kappelen nie gefährdet die zwei Punkte nach Hause zu nehmen. Das Endresultat von 4:9 ging folglich auch in Ordnung. Herzliche Gratulation an den UHC Kappelen zum erneuten Gruppensieg.

Unihockey Mümliswil - UHC Flamatt-Sense 8:8

Torhüter: Ja. Burgermeister
Feldspieler: Diemand, M. Ackermann, Nussbaumer; Boner, R. Ackermann, Jo. Burgermeister; Spiegel, Heutschi, Meier
Bemerkungen: Haefeli (Ersatz), Rötheli (Ausland), Probst, Fluri (krank)

Gegen das Spielsystem der Sensler bekundete Mümliswil in der Vergangenheit oft Mühe. Nicht so am vergangenen Sonntag. Dank eingehender Analyse konnte der offensive Riegel geknackt werden und Mümliswil spielte in den ersten 20 Minuten nach Belieben. Es war dann wohl schon fast ein wenig überheblich... Trotz 6:2 Pausenführung und erdrückender Dominanz war nach 20 Minuten vorbei mit der Herrlichkeit. Zwei erneute Aussetzer in der Defensive brachten Flamatt zurück ins Spiel und ohne Torhüter gelang den Fribourgern bis zum Ende gar ein Punktgewinn.

Eine Runde bleibt zu absolvieren und Mümliswil befindet sich (trotz nur einem Punkt an Runde 8) weiterhin in komfortabler Ausgangslage. An der letzten Meisterschaftsrunde in Subingen will Mümliswil den zweiten Tabellenrang verteidigen und sich das Heimrecht für die Playoffs sichern. Bis dann sollte das Team auch wieder komplett antreten können was die Zuversicht zusätzlich wachsen lässt.

Herzlichen Dank allen Fans für die tolle Unterstützung in Riehen.

Lorenz Nutzfahrzeuge AG
Guttamafix
Paul Flury AG
Soprema
R. Büttler Maler AG
Intersport Sporthus
Garage R. Saner
Fitnexx

Logo klein