Junioren A - 3. Runde

Mit der 3. Meisterschaftsrunde neigte sich endlich auch die Herbsferien-Zeit dem Ende zu. Nach fast 3 Wochen mit etlichen Absenzen konnte kurz vor der 3. Runde der A-Junioren erstmals wieder so trainiert werden, wie wir es eigentlich gewohnt sind.

Somit konnte man die Partien mit einem nahezu kompletten Kader antreten. 

UHC Nuglar United II vs. Unihockey Mümliswil

Die Mümliswiler starteten eher verhalten und verschlafen in die Partie. Erst nach einer tollen Leistung unseres Boxplay-Teams gelang es den Guldentalern das Spielgeschehen an sich zu reissen. Viel zu einfach konnte man eine Führung von 5:1 bis zur Halbzeit aufbauen. Dieser Spielstand entsprach nicht wirklich dem geleisteten und man konnte sich mehr als glücklich schätzen mit dem Resultat. Dies bedeutete aber auch, dass man sich in keiner falschen Sicherheit wiegen durfte.

Trotz der Warnung des Trainers in der Halbzeit konnte die Führung später nicht verwaltet werden und den Jungs aus Nuglar gelang es Tor für Tor aufzuholen. Es wurde eine intensive zweite Halbzeit für alle. Als unser Elia sich dann noch eine Bänderverletzung zuzog schien das Glück aus der ersten Halbzeit vollends zu weichen. An dieser Stelle wünschen wir dir Elia gute Besserung und hoffen auf eine schnelle und vollkommene Genesung!

Insgesamt betrachtet traten zwei Spitzenteams dieser Gruppe gegeneinander an. Zum Schluss stand es aber 8:7 für unseren altbekannten Kantonsrivalen. Die Revanche wird kommen, hoffentlich mit einem besseren Ende für die Mümliswiler ;-) 

UC Moutier vs Unihockey Mümliswil

Im zweiten Match zeichnete sich ein ganz anderes Spiel ab. Für die Mümliswiler war ein Sieg Pflicht und das Torverhältnis musste nach dem verlorenen ersten Match etwas poliert werden. Der Niveau Unterschied war hier deutlich spürbar, wobei ein Schlussresultat von 24:1 zustande kam.

Die Motivation auch in einem Spiel gegen einen etwas schwächeren Gegner gut zu spielen wurde belohnt. Die Mümliswiler stehen nach dieser Runde tatsächlich auf Platz 1. Der Schein trügt jedoch. Nicht weniger als 5 Teams stehen an der Spitze der Tabelle mit jeweils 9 Punkten nach 6 Spielen. Somit kann man sich auf eine sehr spannende und offene Saison freuen.

Ein spezieller Dank unserem Buschauffeur Benno, unserer Fotografin Sabine und den zahlreich erschienen Zuschauer.

Logo klein