Neue Heimspiel-Regelung

Vorbei ist es mit den schönen Spielen in der Turnhalle Brühl. Nach mehreren Androhungen hat der Verband von Swissunihockey auf die neue Spielzeit hin die Turnhalle Brühl auf die "schwarze Liste" gesetzt. Somit sind für sämtliche Kategorien ab der Saison 19/20 keine Spiele mehr im Brühl gestattet. Schon lange war es ein grosser Diskussionspunkt, sind doch die Sturzräume knapp, Platz für die Zuschauer ist kaum vorhanden, das Speakerpult steht halb im Spielfeld und die Hot-Dogs der Festwirtschaft riecht man gar auf den Ersatzbänken der Spieler.

In der langen Zeit der Ungewissheit war man aber nicht untätig und konnte zusammen mit Swissunihockey eine einvernehmliche Lösung finden. So werden zukünftig die Heimrunden aller Mümliswiler Teams auf dem roten Hartplatz im Brühl stattfinden. Es sind die allerersten Outdoor Meisterschaftsspiele, welche vom Verband genehmigt wurden. Sämtliche Teams dürfen die erste Meisterschaftschaftsrunde als Heimrunde ausführen, so sollte auch das Wetter (war in den vergangenen Jahren Mitte September/Anfang Oktober immer gut) einigermassen mitspielen. Natürlich müssen bis zum Beginn der neuen Saison noch einige Sachen organisiert werden. Neue wetterfeste Tore und Banden müssen angeschafft werden und die Spielfelder müssen auf dem Hartplatz markiert werden. Unihockey Mümliswil und der Verband spannen diesbezüglich aber zusammen und liegen in der Umsetzung voll im Zeitplan.

Unihockey Mümliswil freut sich drüber, dass nun auch wieder die Spiele aller Aktivteams im heimischen Mümliswil ausgeführt werden. Der etwas spezielle Untergrund dürfte das ein oder andere Team im Sommer zum Spezialtraining auf dem roten Platz motivieren, so wird bei den Spielen sicherlich ein grosser Heimvorteil bestehen.

Nachtrag: da dieser Bericht am 1. April 2019 aufgeschaltet wurde, dürfte vielen klar sein, dass es sich hierbei um einen Aprilscherz handelt. Natürlich ändert sich für Unihockey Mümliswil momentan nichts. Die Spiele der Junioren werden weiterhin im heimischen Brühl stattfinden, während die Aktivteams auswärts Asyl suchen werden. Die Problematik der Hallenzeiten in Mümliswil besteht aber weiterhin und darf keinesfalls weggeschwiegen werden. Dies auch wenn das neue Turnhallen-Projekt stillschweigend und ohne Rücksprache mit den Vereinen versenkt wurde (aber wir sind es uns ja mitterweile gewohnt). Wir entschuldigen uns bei allen, welche auf den kleinen Scherz reingefallen sind ;-)

Logo klein